Testbericht AUNA KUL-03 Bluetooth Kopfhörer

Vor ein paar Wochen hat mich der Online-Händler Elektronik-Star gefragt, ob ich nicht Interesse hätte mal einen ihrer Bluetooth Kopfhörer zu testen und hier vorzustellen. Da ich sowieso schon etwas länger auf der Suche nach einem vernünftigen und erschwinglichen Bluetooth Kopfhörer war, habe ich das Angebot natürlich dankend angenommen. Die Wahl aus dem riesigen Sortiment von Elektronik-Star.de fiel nicht leicht – schlussendlich habe ich mich für den “Auna KUL-03 Bluetooth Kopfhörer mit Freisprechanlage” entschieden, da er zum einen schön leicht und auch noch zusammenfaltbar ist.

Verpackung / Lieferumfang des Auna KUL-03

Der Auna KUL-03 Bluetooth Kopfhörer wird in einem einfachen, weißen Umkarton geliefert, der die transparente Kunststoff-Verpackung beim Transport schützen soll. Im Inneren wird der Kopfhörer von ebenfalls transparenten Kunststoff-Elementen in Position gehalten und ist mit einer bedruckten Pappe hinterlegt, auf der die Features des Kopfhörers angepriesen werden. Im Unteren Teil dieser Verpackung findet man die gedruckte Bedienungsanleitung und ein 120 cm langes Ladekabel. Sieht leider alles nicht so wirklich hochwertig aus.

Erster Eindruck / Verarbeitung / Material / Anschlüsse des Auna KUL-03

Der erste Eindruck wird durch die etwas “billige” Verpackung zwar ein wenig geschmälert, aber der eigentliche Kopfhörer macht eine recht gute Figur. Komplett aus mattschwarzem Kunststoff gefertigt sieht er fast schon wieder ein wenig retro aus. Das Herstellerlogo oben auf dem Bügel sieht auch recht stylisch aus. Die Scharniere der Klapp-Mechanik bestehen aus Metall und arretieren den Kopfhörer in geöffneter Position recht gut. In der Preisklasse hätte ich an dieser Stelle ehrlich gesagt eher Plastik erwartet… 😉

Die Ohrkissen sind viereckig und mit 5,5 * 5,5 cm nicht allzu groß, so dass sie die Ohren nicht umschließen, sondern auf ihnen aufliegen. Durch die weiche Polsterung und das geschmeidige Kunstleder aber kein Problem.

Etwas gewundert hat mich der Kopfbügel. Der ist nämlich nicht rund, sondern in einer komischen halb eckigen Form gebogen. Das hat zu Folge, dass der Kopfhörer sich nicht vollständig an die Kopfform anschmiegt, sondern bei mir nur an einer Stelle aufliegt. In Kombination mit der nahezu nicht vorhandenen Polsterung auf der Innenseite des 3 cm breiten Bügels kommt leider auf Dauer keine wirkliche Tragefreude auf. Mag sein, dass das bei anderen Kopfformen kein Problem darstellt – aber wenn man nen Eierkopf wie ich hat, sollte man darauf vorbereitet sein… 😉

Anschlüsse hat der Auna KUL-03 nur wenige, um genau zu sein nur einen – den für das Ladekabel. Die Buchse hierfür befindet an der Unterseite der rechten Ohrmuschel. Leider lässt sich der Kopfhörer nicht gleichzeitig Laden und benutzen.

Klappmechanismus des Auna KUL-03

Die Möglichkeit den Auna KUL-03 für den Transport zusammen zu klappen, ist ein nettes Feature, denn nicht jeder möchte mit dem Kopfhörer um den Hals durch die Gegend laufen, wenn man mal gerade keine Musik hört. Zusammengeklappt misst der Kopfhörer dann nur noch knapp 16 * 9 * 5,5 cm und nimmt weniger Platz in der Tasche oder dem Rucksack ein. Leider liegt dem Kopfhörer keine Transporttasche oder sowas bei – das wäre schön gewesen, denn anders als im geöffneten Zustand arretieren die “Arme” im zusammengeklappten Zustand nicht und können sich dadurch versehentlich wieder öffnen.

Pairing via Bluetooth / Reichweite / Dual-Modus des Auna KUL-03

Um den Auna KUL-03 mit einem Abspielgerät zu koppeln muss man den MFB beim Anschalten so lange drücken, bis die darunter befindlichen LEDs abwechselnd blau/rot blinken. Im Bluetooth Manager Eures Devices findet Ihr dann ein Gerät das sich “Auna Bluetooth” nennt und evtl. mit dem Code “0000” verbunden werden muss. Sobald die Kopplung vollzogen wurde, blinkt die blaue LED unter dem MFB 2-3 mal für 4 Sekunden. Fertig! Schaltet Ihr den Kopfhörer und Euer Bluetooth Device das nächste mal an, verbinden die beiden Geräte sich automatisch.
Die Reichweite liegt bei ca. 8-10 Metern – allerdings nur bei direkter Sichtverbindung. Kommt eine Wand, Türe oder gar Decke dazwischen, bricht die Verbindung schon nach 3-4 Metern (oder auch früher) zusammen. Das ist bei Bluetooth Geräten aber normal und kein Grund zur Kritik.
In wie weit es interessant ist, dass man den Auna KUL-03 mit 2 Geräten koppeln kann, wenn diese nur je eines der Profile HFP und A2DP unterstützen, weiß ich in Zeiten von Smartphones nicht. Da alle meine Geräte beide Profile beherrschen, kann ich dieses Feature auch leider nicht testen…

Bedienpanel / Musiksteuerung / Funktionen des Auna KUL-03

Die komplette Bedienung des Kopfhörers geschieht über das Bedienfeld auf der Außenseite der rechten Seite. Hier sitzt ein zentraler, eckiger Tippschalter (MFB – Multifunktionsbutton), der von einem berührungsempfindlichen, ebenfalls eckigen Bedienelement umgeben ist. Zum Einschalten drückt man den MFB, bis die darunter befindliche LED blau leuchtet. Der MFB ist unter anderem für Play/Pause sowie für die Rufannahme und dessen Beendigung zuständig.

Zum Erhöhen der Verringern der Lautstärke muss man den oberen oder unteren Teil des Touch-sensitiven Bedienelements lediglich leicht berühren. Zum nächsten oder vorherigen Track kommt man via Berührung der nach vorne oder hinten gerichteten Touch-Fläche. Das mag sich auf den ersten Blick ganz nett und futuristisch anhören – im täglichen Betrieb kommt es aber des Öfteren dazu, dass man z.B. beim erneuten Positionieren des Kopfhörers versehentlich zum nächsten oder vorherigen Track gelangt oder die Lautstärke beeinflusst. Hier hätte ich ein Bedienpanel mit darunterliegenden klassischen Tippschaltern besser gefunden.

Sound und Lautstärke des Auna KUL-03

Der Sound des Auna KUL-03 geht für einen multifunktionalen Bluetooth-Kopfhörer in der Preisklasse bis 50 Euro ziemlich in Ordnung. Man darf natürlich nicht den gleichen Klang erwarten, den reine HiFi-Kopfhörer bieten. Er ist sicherlich auch kein Bass-Monster, aber je nach Titel spielt der Auna KUL-03 schon erstaunlich tiefe Töne. Der effektive Frequenzbereich dürfte irgendwo zwischen 70 und 10000 Hz liegen – allerdings mit einem kleinen Tal zwischen 200 und 1000 Hz. Am besten ausgeprägt ist der Frequenzbereich zwischen 1000 und 5000 Hz – darüber und darunter nimmt der Pegel kontinuierlich ab. Dem Musikgenuss tut das aber keinen Abbruch – die Abstimmung ist schön neutral und kann mittels Equalizer an die eigenen Wünsche angepasst werden. Durch den leichten Frequenzknick zwischen 200 und 1000 Hz fehlt es dem Auna zwar bei manchen Tracks ein wenig an Fülle und Detail, aber für einen Bluetooth Kopfhörer geht das vollkommen in Ordnung!

Die Lautstärke des Auna KUL-03 liegt bei erfreulichen >110dB! Da kann man sich nicht beklagen – die Sitznachbarn allerdings schon. Durch die offene und aufliegende Bauweise des Auna hört der Nachbar sehr gut und genau, was gerade gespielt wird. Sollte man in der Bahn und an anderen Orten vielleicht ein wenig Rücksicht drauf nehmen…

Bilder vom Test-Setup und vom RTA findet Ihr in der folgenden Galerie:

Freisprechanlage des Auna KUL-03

Wie es sich mittlerweile für einen Bluetooth Kopfhörer gehört, ist auch im Auna KUL-03 ein Mikrofon verbaut um ihn als Freisprechanlage benutzen zu können. Das Mikro befindet sich an der rechten Seite und ist nur durch ein kleines Loch im Kunststoff zu erkennen. Die Gesprächsqualität ist in Ordnung, je nach Umgebung kommt die eigene Stimme allerdings ab und zu mal etwas leise rüber. Aber letztendlich ist die Freisprechanlage für mich auch nur ein Add-On, welches für mich nicht den eigentlichen Hauptnutzen des Kopfhörers ausmacht. Dass der Hersteller das ein wenig anders sieht als ich, zeigt sich im großen Leistungsumfang der Freisprechfunktion. Annehmen, Anrufen, Anruf beenden, Ablehnen, Anruftransfer, Wiederwahl, Halten, Transferrieren und stumm schalten – alle diese Funktionen steuert Ihr über den MFB auf der rechten Seite. Mehr dazu findet Ihr in der Bedienungsanleitung am Ende des Testberichts.

Akkulaufzeit / Ladevorgang des Auna KUL-03

Elektronik-Star.de gibt für den Auna KUL-03 eine Akku-Laufzeit von 10 Stunden und eine Aufladezeit von ca. 3 Stunden an. Diese Werte gehen soweit auch in Ordnung – je nach Lautstärke kann man sogar mit etwas mehr Laufzeit rechnen. Das ist für ein Gerät dieser Preisklasse auf jeden Fall spitze. Der integrierte und nicht austauschbare LiIon Akku soll darüber hinaus für ca. 250 Stunden Stand-By Zeit sorgen.

Fazit & Wertung zum Auna KUL-03

Für knapp 40 Euro ist der Auna KUL-03 ein faires Gesamtpaket. Zwar ist er nicht ohne Fehl und Tadel, aber das was einen kabellosen Kopfhörer ausmachen sollte, meistert der Auna ziemlich gut. Trotz der etwas empfindlichen Bedienung, der eigenwilligen Bügelform und der daraus resultierenden und nicht für jeden angenehmen Tragweise, kommt der Auna KUL-03 in meiner Wertung auf immer noch gute 75%.

Preis / Bezugsquellen des Auna KUL-03

Wenn Ihr Interesse an dem Auna KUL-03 Bluetooth Kopfhörer habt – hier könnt Ihr ihn für um die 40 Euro bestellen: Elektronik-Star.de – Amazon

Aufgetretene Probleme mit dem Auna KUL-03

Beim Ausschalten des Auna KUL-03 über den MFB schaltet mein verbundenes iPhone jedes Mal und reproduzierbar auf Spracheingabe. Bisschen lästig, aber jetzt nicht sonderlich wild.

Loben
  • geringes Gewicht
  • guter Sound
  • hervorragende Lautstärke
  • recht neutrale Abstimmung
  • lange Akkulaufzeit
  • kurze Ladezeit
  • Metallscharniere
  • vielfältige Telefoniefunktionen
  • ordentliche Sprachqualität
“Meckern”
  • etwas billige Verpackung
  • eigenwillige Form des Kopfbügels
  • Touch-Bedienpanel im Alltag etwas fummelig
  • keine Tranporttasche oder – beutel im Lieferumfang
  • auf Dauer nicht wirklich bequem zu tragen
  • nicht austauschbarer LiIon Akku
  • eckige Ohrpolster bei Defekt vermutlich schwer zu ersetzen
Technische Daten / Eigenschaften
  • Bluetooth-Kopfhörer zur Verwendung mit bluetooth-fähiger Smartphones, Tablet-PCs, MP3-Playern, PDA etc.
  • integrierter Lithium-Ionen-Akku mit bis zu 250 Stunden Standby-Zeit und 10 Stunden Betriebsdauer
  • kurze Ladezeit von nur 3 Stunden
  • integriertes Mikrofon
  • geeignet zur Durchführung von 3-Wege-Anrufen
  • komplette Anruf- und Musikwiedergabesteuerung über Armaturelemente in der Kopfhörerverschalung
  • faltbar
  • stylishes Design mit LED-beleuchteten Soft-Leather-Ohrmuscheln
  • Bluetooth-Version: 2.1 + EDR
  • unterstützte Bluetooth-Profile: AVRCP, A2DP, HSP, HFP
  • geeignet für Mehrfachverbindungen
  • Anruf-Funktionen: Annehmen, Anrufen, Anruf beenden, Ablehnen, Anruftransfer, Wiederwahl
  • 3-Wege-Anruf-Funktionen: Annehmen, Halten, Transferrieren
  • Wiedergabe-Funktionen: Wiedergabe, Titelsprung vorwärts, Titelsprung rückwärts, Pause
  • Lautstärkekontrolle
  • Tastensperre
  • Stummschaltung
  • Standby-Funktion
  • Wiederaufladung über USB
  • Gewicht: ca. 100 Gramm

 

Vielen Dank an die Firma Chal-Tec GmbH für das zur Verfügung gestellte Test-Exemplar!
Über Elektronic-Star.de:

Electronic-Star beliefert seine Kunden mit Produkten aus der ganzen Welt der Elektronik – z.B. funktionalen TV-Halterungen, Heimkino-Leinwänden, DVD-Playern und Micro-Stereoanlagen. Dazu eine breite Auswahl im Bereich Auto-HiFi und Multimedia, Electroscooter sowie Digitalkameras. Besonderes Augenmerk wird auf erschwingliches DJ-Equipment, Audio-Technik und weiteres Zubehör gelegt. Hinter Elektronik-Star.de verbirgt sich die im Jahre 2005 in Berlin gegründete Chal-Tec GmbH.

2 Kommentar

  1. Danke für diesen ausführlichen Test und die schönen Fotos. Mich interessiert dieser Kopfhörer sehr, da der Preis für Bluetooth und was die Auna sonst noch so bietet, echt top ist. Ich habe aber noch eine Frage zum Tragekomfort:

    Abgesehen davon, dass Du die Auna nicht besonders bequem findest, wie ist das Tragekomfort bei kleinen Köpfen? Bzw. darf ich fragen, wie Du die Größe Deines Kopfes einschätzt?
    Auf http://www.kopfhoerer.com/auna/kul-03/#testbericht steht nämlich, dass der Kopfhörer bei einem kleinen Kopf sehr schnell verrutscht. Allerdings bin ich mir echt nicht sicher, ob der Tester und ich das gleiche Verständnis von der Kopfgröße haben. Ich würde das Gerät ungerne auspacken und dann wieder zurückschicken. Sowas finde ich völlig unnötig. Wäre für eine Antwort sehr dankbar.

    Gruß
    Jens

    • Hallo Jens,

      sorry für die späte Antwort – ist mir ehrlich gesagt ein wenig durch gegangen. Danke für das Lob – freut mich, dass Dir der Test gefällt :)

      Zu Deiner Frage: Mein Kopf ist relativ groß – Motorradhelme kaufe ich immer in XXL 😉 Das entspricht einem Umfang von ca. 62-63 cm.

      Die Vermutung, dass der KUL-03 bei kleinen oder besser gesagt schmalen Köpfen schnell rutscht, kann ich durchaus teilen. Da der Kopfbügel lediglich aus spärlich gepolstertem und nicht so ohne weiteres biegbarem Kunststoff besteht, hat man hier ab einer bestimmten Kopfgröße sicher mit Problemen zu kämpfen, da der Abstand der Hörmuscheln halt nicht anpassbar ist. Je kleiner und schmaler der Kopf umso lockerer sitzt der Auna. Mit ein bisschen Wärme und “Mut” kann man den Kopfbügel sicher in eine passende Form bringen – aber vorgesehen ist das sicher nicht.

      Ich hoffe die Info bringt Dich ein bisschen weiter – alternativ kannst Du Dir ja auch noch mal den Fantec Bluetooth Kopfhörer anschauen, den ich im Dezember getestet habe. Vom Tragekomfort und vom Klang gefällt der mir ein ganzes Stück besser als der Auna… Preislich spielen die beiden ungefähr in einer Liga.

      Vielen Dank und viele Grüße,
      Der Junkie

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.