RAIKKO Bluetooth Audio Adapter: Getestet

Kommen wir zum 2ten Teil der Serie: Was hat RAIKKO uns in das Testpaket gepackt. Im ersten Teil – drüben auf www.useful-it-pad.com habe ich Euch das RAIKKO USB AccuPack 5200 vorgestellt. Diesmal geht es um den RAIKKO Bluetooth® Audio Adapter. Dabei handelt es sich um einen kleinen, akkubetriebenen Bluetooth®-Adapter im “Dog-Tag”-Design,  mit dem Ihr z.B. Eure Kopfhörer, Vacuum Speaker oder auch Eure Stereo-Anlage via Bluetooth® mit Musik versorgen könnt. Das BT01 bietet Euch durch das integrierte Mikrofon aber auch die Möglichkeit, es als Bluetooth®-Headset zu benutzen.

Unboxing/Inhalt

Wie alle RAIKKO Artikel kommt auch das BT01 in einer schlichten, weißen Kartonverpackung. Umwelt- und auspackungstechnisch ganz weit vorne. Auch wenn bei dem BT01 der Karton gerne etwas größer hätte sein können. Denn der Inhalt ist mal wieder herausragend.
Neben dem eigentlichen BT01 Bluetooth® Adpater, der auf Grund seiner Größe von 30 x 20 x 5 mm und dem Gewicht von 19g fast in dem mitgelieferten Zubehör verschwindet, findet man folgendes in der Box:

  • ein Mini-USB Ladekabel
  • ein Paar zugegebenermaßen nicht allzu hochwertig wirkender Kopfhörer mit 3,5mm Klinkenanschluss (auf deren Klang ich allerdings direkt verzichtet habe)
  • ein sehr hochwertiges 3,5mm Klinke-Klinke Kabel in 1m Länge mit vergoldeten Steckern und metallenen und verschraubten Steckerkappen
  • ein ebenso hochwertiges 3,5mm Klinke auf 2x Cinch Kabel – in gleicher Ausführung und Länge wie das 3,5mm Klinke-Klinke Kabel
  • eine richtig dickes Bedienungsanleitung-Büchlein in 8 Sprachen
  • eine RAIKKO-Produktbroschüre mit den aktuellsten Produkten
  • einen RAIKKO Aufkleber
Da kann man ganz klar sagen – nicht am falschen Ende gespart. Oder doch? Ein USB-Ladegerät (oder PowerPlug) passte anscheinend nicht mehr in den Karton. Aber von diesen Teilen hat man ja auch definitiv genug zu Hause rumfliegen. Ohne das BT01 nun in den Hintergrund zu rücken – aber die Kabel haben es mir echt angetan. Schon lange nicht mehr so hochwertiges Zubehör für umsonst bei einem Artikel dabei gehabt. Sehr sehr schön!

Erster Eindruck
Aber nachdem die Kabel mich schon begeistert haben (OK, die lagen ganz oben im Karton), kommen wir nun zum Herzstück der Geschichte – dem BT01 Bluetooth® Audio Adapter. Was soll man sagen? Sehr klein, sehr leicht und sehr schick. Kommt vom Design ein wenig an das Jabra BT3030 “Dog Tag” heran, ist aber viel kleiner, dünner und leichter. Dagegen ist das Teil von Jabra mit 33,6 x 53,3 x 9,9 mm und einem Gewicht von 30g ein echter Klotz, den man sich da um den Hals hänge müsste.
A propos um den Hals hängen: Das BT01 von RAIKKO ist ebenso wie das Jabra Pondon mit einer Metallkette ausgestattet. Auch das kennt man von den Dog Tags oder “Hundemarken” der Army. Hier wurde echt an alles gedacht, um das BT01 so cool wie möglich zu machen. Die Rückseite und die Seiten des BT01 sind aus gebürstetem schwarz eloxiertem (?) Aluminium – der obere Teil besteht aus mattschwarzem Kunststoff und wird durch das rot-weiße RAIKO Logo geschmückt.

 

Ausstattung
Trotz der geringen Größe des BT01 schafft RAIKKO es das Gerät mit einer Sprechzeit von bis zu 5 Stunden und einer Standbyzeit von bis zu 100 Stunden auszustatten. OK, die Werte sind nicht ganz so gut wie die des Jabra – aber irgendwo muss sich die Baugröße ja auch niederschlagen.
Auf der rechten Seite verfügt das BT01 über eine 3,5mm Klinkenbuchse – die linke Seite ziert eine Mini-USB Buchse.
Die Vorderseite ist ganz im Stil des ersten Motorola Razr gehalten. Ein dünnes, geschliffenes Metallplättchen mit eingelaserten Aussparungen und dazwischen liegenden Gummirillen (besser kann ich das grad nicht beschreiben).
Über dieses “Interface” bedient man alle Funktionen des BT01. Als da wären: Play/Pause, Skip forward/back, lauter und leiser, sowie Rufannahme, Abweisen, und das Paring des Geräts.

 

Bedienung
Eingeschaltet wird das BT01 wie eigentlich jedes Bluetooth® Gerät, das ich in der letzten Zeit in der Hand hatte: über einen längeren Druck auf die Anruf-Taste (ca. 4 Sekunden). Als Indikator für den Einschaltzustand hat RAIKKO hier wie üblich auf blaue LEDs (was sonst – ist ja schließlich Bluetooth® 😉 ) gesetzt, die die Aussparungen in der Metallplatte leider etwas ungleichmäßig ausleuchten. Zum Glück leuchtet das Gerät nicht die ganze Zeit komplett, sondern pingt nur alle paar Sekunden blau auf der linken Seite der Anruf-Taste. Kennt man ja von vielen Bluetooth®-Headsets. Ich finde das etwas störend, gerade wenn man im dunkeln unterwegs ist. Wer will schon ständig leuchten wie ein Weihnachtsbaum zu X-Mas? Hier hätte ich mir eine Möglichkeit gewünscht, das Leuchten und Blinken einfach abzustellen. Aber dazu steht leider nichts im Handbuch… Dafür gibt es aber knapp 2 Seiten, die erklären, welches Blink-Signal nun was zu bedeuten hat. Deren Auflistung erspare ich mir aber momentan mal. Wer dazu genaueres wissen möchte – bitte in die Kommentare schreiben.

 

Paring/BT-Protokolle
Um das BT01 nun mit einem Telefon zu verbinden (pairen), müsst Ihr die Anruf-Taste beim Einschalten ca. 7 Sekunden lang gedrückt halten. Dann seid ihr im Paarungs-Modus. OK, nicht Ihr – sondern das BT01 😉 Signalisiert wird Euch das über ein abwechselnd blaues und rotes Blinken der Anruf-Taste. Nun sucht Ihr im Bluetooth®-Menü Eures Telefons nach dem BT01 und gebt als Code 4x die Null ein. Also “0000”. Das war es auch schon. Das rote Paarungs-Licht erlischt und das BT01 ist als Headset und/oder Handsfree-Device mit Eurem Telefon gekoppelt. Je nachdem welche Protokolle Euer Telefon unterstützt, könnt Ihr nun sowohl Anrufe annehmen, abweisen, makeln oder die Wahlwiederholung betätigen. Auch Sprachwahl ist mit einigen Telefonen möglich.
Damit Ihr über das BT01 auch den Music-Player Eures Telefons steuern könnt, muss dieses A2DP und AVRCP unterstützen. Dann gibt das BT01 die Musik auch in Stereo wieder und die Steuerungstasten funktionieren. Geht bei laufender Musik dann ein Anruf ein, stoppt die Musik für die Dauer des Gesprächs und wird danach fortgesetzt. Diese Features werden allerdings nicht von allen Handys unterstützt. Also: RTFM 😉

 

Kompatibilität
Bis jetzt habe ich das BT01 mit einigen Handys erfolgreich verbunden und konnte mit den meisten auch alle Funktionen benutzen. A2DP und AVRCP ist mittlerweile mit fast jedem halbwegs neuen Handy möglich. Mein alter iPod Touch 2G hat das BT01 zwar auch erkannt, allerdings konnte ich hier die Lautstärke nicht über das BT01 regeln. Liegt aber an dem künstlich beschränkten Bluetooth®-Protokoll von Apple… Schade – aber kein Fehler des RAIKKO Produkts.
Was übrigens bei keinem Gerät funktionierte ist das schnelle vor- oder zurückspulen. Diese Funktion gibt es entweder im BT01 oder sogar im AVRCP Protokoll nicht.

 

Sprach- und Soundqualität
Auch hier wurde ich positiv überrascht. Der Sound, den das BT01 an meine Schallwandler (Kopfhörer, Lautsprecher etc.) überträgt, steht der Kabelverbindung in fast nichts nach. OK, der Klang ist nicht ganz so dynamisch und voll, wie direkt per Kabel und ab und an hat das BT01 auch die bei Bluetooth® bekannten “Mini-Aussetzer” – aber alles in allem bin ich mit dem Klang ziemlich zufrieden. Auch das Mikrofon macht einen recht guten Job – allerdings sollte man beim Telefonieren dann darauf achten, dass das BT01 nicht gerade in der Tasche neben Euren Kaugummis oder so steckt. Das Mikrofon sollte schon frei zugänglich sein und am besten in Richtung Sprecher zeigen. Aber auch wenn ihr das BT01 wie vorgesehen um den Hals tragt, ist die Verständigung ohne Probleme möglich.

 

Fazit
Mit dem BT01 Bluetooth® Audio Adapter hat RAIKKO ein sehr schönes Zubehör für die RAIKKO Vacuum Speaker im Programm, das ihr dank des großzügigen Zubehörs aber auch problemlos als vollwertiges Bluetooth®-Stereo Headset und Bluetooth® Audio Gateway für Eure Stereo-Anlage benutzen könnt. Die Verarbeitung ist hochwertig und die Materialien fühlen sich robust genug für den alltäglichen Einsatz an. Die Audio-Qualität ist gut und die mitgelieferten Kabel sind definitiv herausragend für diese Preisklasse.
A propos Preisklasse: Der BT01 Bluetooth® Audio Adapter von RAIKKO ist schon für eine UVP von 39.95 Euro zzgl. Versand zu haben. Hier ist der direkte Link zum RAIKKO-Store: http://goo.gl/ljzkt
Wer ein paar Tage warten kann, bekommt den BT01 bei Amazon schon für 32,97 Euro (momentan allerdings leider mit Lieferzeit 2-4 Wochen)

 

Wertung
Alles in allem bekommt der BT01 Bluetooth® Audio Adapter von RAIKKO 4 von 5 Sternchen oder eine glatte 2 von mir. Und die Tage denke ich mal über ein eigenes Bewertungssystem nach – die 5 Sterne Rasterung ist mir mittlerweile doch zu grob 😉

 

Loben
  • klein und stylisch
  • gute Sprach- und Audioqualität
  • umfangreiches und hochwertiges Zubehör
  • umweltgerechte Verpackung
  • ausführliches und gedrucktes Handbuch
Meckern
  • Akku nicht austauschbar
  • nerviges blaues Blinken
  • etwas ungleichmäßige Ausleuchtung
  • sehr billige Kopfhörer im Lieferumfang
  • kein PowerPlug im Lieferumfang
Technische Daten
  • Bluetooth® Spezifikation v2.1+EDR class 2
  • Unterstützt A2DP1.2 und AVRCP1.0
  • Unterstützt Bluetooth® Headset und Hands-free Profile (HFP 1.5)
  • RF Frequenzbereich: 2.402-2.480 GHz, 2.4G ISM Band
  • Empfindlichkeit: -90dBm, TX Power Max. 4dBm
  • Übertragungsbereich: 20Hz – 20 kHz
  • Wiederaufladbarer 120mAh Lithium-Polymer Akku
  • Ladezeit: max. 2 Stunden
  • Sprechzeit: bis zu 5 Stunden
  • Standby-Zeit: bis zu 100 Stunden
  • Maße: 30 x 20 x 5 mm
  • Gewicht: 19 g
  • Farbe: schwarz/metall

4 Kommentar

  1. Moinsen!

    Schöner Test, Merci! Kurze Frage: Funktioniert das gute Stück auch als BT Verbindung zu meinen Sennheiser BT Köpfhörern????

    Danke für die Antwort, falls gestestet!

    Jörg

    • Hallo Jörg,
      danke für´s Lob – man tut was man kann 😉
      Zu Deiner Frage: Das BT-01 kannst Du leider nicht mit Deinen Sennheiser BT Kopfhörern koppeln, da es “nur” ein BT-Empfänger und kein BT-Sender ist.
      An den BT-01 kannst Du nur kabelgebundene Kopfhörer oder Lautsprecher (Anlage) anschließen und sie damit BT-fähig machen.
      Ich vermute mal Du benötigst einen BT-Audio Sender wie den hier: http://goo.gl/oqs3D oder den hier: http://goo.gl/Hb7dU
      Falls Du ein iDevice ohne Bluetooth bluetoothfähig machen möchtest, bietet sich vielleicht direkt eine Lösung von Sennheiser an: http://goo.gl/4KBui
      Ich hoffe ich konnte Dir damit helfen. Wenn weitere Fragen aufkommen sollten – einfach fragen 😉
      Viele Grüße, Maik

  2. Hallo,
    alles gut in dem test – sehr gut und verständlich beschrieben – trifft alles genau zu:
    Jetzt aber meine “negative” Erfahrung mit dem Adapter:
    Wenn man einige Sekunden keinen neuen Titel abspielt, schaltet sich das Gerät automatisch aus und erzeugt ein “wahnsinniges” Knacken! Meistens verabschiedet sich dann die Endstufe.
    Gibt es eine Einstellmöglichkeit, die automatische Abschaltung zu unterbinden?
    Brauche das Teil Silveste – HILFE -Bitte

    • Hallo bgast,

      vielen Dank für das Lob – freut mich, dass Dir der Test gefällt.

      Nun zu Deiner negativen Erfahrung mit dem BT01. Ich hab gerade mal versucht, dieses Verhalten nachzustellen, weil es mir bis dato nicht wirklich aufgefallen war. Du hast leider recht – nach ca. 5 Sekunden schaltet der BT01 wohl in eine Art Stromspar-Modus, in dem der Audio-Ausgang deaktiviert wird.
      Diese Deaktivierung wird leider von einem deutlichen Knacken begleitet, das über ein Gerät mit eingebautem Verstärker natürlich um einiges intensiver ist, als z.B. über einen angeschlossenen Kopfhörer. In der Bedienungsanleitung habe ich leider zu diesem Feature nichts finden können – demzufolge leider auch nichts zu seiner eventuellen Deaktivierung.

      Ich bin mir aber ehrlich gesagt auch nicht sicher, ob das ein Problem des BT01 ist. Denn wenn ich die Wiedergabelautstärke an meinem Abspielgerät (SGS2 / iPhone 4 / Nexus7) auf 0 stelle, während die Musik noch läuft (allerdings lautlos), bleibt der BT01 aktiviert (das hört man an dem leichten Grundrauschen), obwohl er ja definitiv kein Eingangs-Signal mehr bekommt.

      Wer hier letztendlich die Verbindung bei pausierter Musikwiedergabe trennt – der BT01, weil er kein Eingangs-Signal mehr bekommt oder das Wiedergabegerät, weil es bei pausierter Wiedergabe den Bluetooth-Audio-Kanal abschaltet, ist nicht wirklich herauszufinden.
      Da aber auch andere Bluetooth Speaker ein ähnliches Verhalten zeigen (Pause = Bluetooth-Audio-Kanal wird abgeschaltet – Vol auf 0 = Bluetooth-Audio-Kanal bleibt bestehen), gehe ich mal davon aus, dass es an einer Stromspar-Einstellung des Bluetooth-Protokolls liegt… Ist aber wirklich nur eine Vermutung…
      In den Settings meiner Devices habe ich aber leider auch keinen Punkt gefunden, der ein solches Stromsparverhalten deaktivieren würde. Falls Du ein Android-Device zum Abspielen benutzt, kannst Du aber evtl. mal die “Bluetooth Keepalive App” aus dem PlayStore ausprobieren – vielleicht behebt die auch diese Verbindungsabbrüche. Falls nicht, kannst Du den 1 Euro Kauf der App ja binnen 15 Minuten wieder stornieren. Die Zeit sollte zum Testen auf jeden Fall reichen.

      Ansonsten werden wir uns mit diesem Verhalten wohl abfinden müssen – denn weitere Ideen habe ich gerade nicht. Und hier jetzt über eventuelle Custom Roms mit alternativen Bluetooth Stacks zu philosophieren, bringt uns (und vor allem Dich) bis Silvester auch nicht weiter…

      Ich hoffe dass ich Dir trotzdem wenigstens ein klein wenig weiterhelfen konnte und wünsche Dir und deiner Family jedenfalls jetzt schon mal nen guten Rutsch.

      VG, Der Junkie

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.