Testbericht RAIKKO DANCE Bluetooth Vacuum Speaker

RAIKKO DANCE Bluetooth

Der ein oder andere wird es sicher gemerkt haben: Gestern war Halbzeit beim Lautsprecher-Junkie Geburtstags Gewinnspiel. Aus diesem Grund stelle ich Euch hier endlich mal den neuen und ziemlich beeindruckenden Bluetooth Lautsprecher von RAIKKO in einem ausführlich bebilderten Testbericht vor – den RAIKKO DANCE Bluetooth Vacuum Speaker. Zwei dieser kleinen Soundkugeln könnt Ihr nämlich neben anderen Preisen bei mir gewinnen. Der Speaker ist in Zusammenarbeit und mit Unterstützung von Jupiter Jones entwickelt worden und trägt aus diesem Grund auch das Label “ tested by Jupiter Jones”. Und eins könnt Ihr mir glauben – Jupiter Jones würden ihr Label sicher nicht auf den Speaker kleben, wenn das Teil nicht absolute Spitze im Segment der portablen Mini-Bluetooth-Lautsprecher wäre!

//UPDATE: Bis zum 17.09.2012 könnt Ihr auf der Facebookseite von RAIKKO 10 von Jupiter Jones handsignierte RAIKKO DANCE Bluetooth sowie Konzertkarten und das aktuelle Album von Jupiter Jones gewinnen. Das ganze wird über eine witzige App – die Polparty – realisiert. Schaut doch einfach mal vorbei und macht mit. Hier geht´s direkt zur APP —> Polparty App von RAIKKO & Jupiter Jones

 

RAIKKO DANCE Bluetooth Vacuum Speaker

Wie die anderen Vacuum Speaker von RAIKKO ist auch der RAIKKO DANCE Bluetooth ein kleiner, runder und transportabler Mini-Lautsprecher mit der patentierten Vacuum-Technologie. Dieses Modell bietet nun endlich die Möglichkeit auch kabellos via Bluetooth in den Genuss seiner Musik zu kommen. Durch das eingebaute Mikrofon könnt Ihr den DANCE Bluetooth auch als kabellose Freisprechanlage benutzen.

Verpackung des RAIKKO DANCE Bluetooth

Der RAIKKO DANCE Bluetooth wird, wie alle anderen Produkte von RAIKKO, in einer umweltfreundlichen Pappschachtel geliefert. Während andere Hersteller hier auf Plastik, oder schlimmer noch, auf Blisterverpackungen setzen, geht RAIKKO einen erfreulich umweltbewussten Weg. Seit kurzem sind die Pappschachteln übrigens nicht mehr weiß, sondern schwarz. Wie gewohnt, ist auf der Oberseite ist ein Aufkleber mit Produktbild aufgebraucht – die Seite der Schachtel ziert die Web-Adresse www.RAIKKO.com

RAIKKO DANCE Bluetooth Verpackung
Lieferumfang des RAIKKO DANCE Bluetooth

Der Lieferumfang des RAIKKO DANCE Bluetooth Speakers ist OK, wenngleich etwas überschaubarer als bei den kabelgebundenen Produkten. In der kleinen Box findet Ihr neben dem eigentlichen Speaker folgendes:

  • 1 Transportbeutel aus RAIKKO-typischem Netzgewebe
  • 1 Micro-USB Ladekabel
  • 1 gedruckte Bedienungsanleitung in 6 Sprachen
  • 1 RAIKKO Produktflyer
  • 1 RAIKKO Aufkleber
RAIKKO DANCE Bluetooth Lieferumfang

Zusätzlich liefert RAIKKO aktuell (bei meinem Testgerät) noch ein hochwertiges RAIKKO-Lanyard (also ein Schlüsselband) mit. Sehr schön!
Eigentlich ist also alles dabei, was man so für einen Bluetooth-Lautsprecher benötigt. Leider liefert RAIKKO diesmal kein USB-Ladegerät mit, so dass Ihr den DANCE Bluetooth entweder mit einem schon vorhandenen Ladegerät oder an einem USB-Anschluss Eures Rechners laden müsst. Aber von den Ladegeräten hat man ja eigentlich sowieso genug zu Hause rumliegen…

RAIKKO DANCE Bluetooth
RAIKKO DANCE Bluetooth Lanyard, Ladekabel und Aufkleber
Erster Eindruck und Verarbeitung des RAIKKO DANCE Bluetooth

Die Verarbeitung des RAIKKO DANCE Bluetooth ist wie bei den anderen RAIKKO Speakern hervorragend. Wer die “normalen” DANCE schon kennt, wird beim Bluetooth-Modell von außen keine großen Unterschiede festestellen können. Lediglich die Farbe der 4,5cm Alu-Membran und des Zierrings in der Mitte wurden dem Thema entsprechend von rot auf blau-metallic geändert.
Die Oberfläche ist weiterhin matt-schwarz und leicht gummiert und fühlt sich recht gut an. Fingerabdrücke sind erst zu sehen, wenn man mit wirklich verschmierten Fingern auf die Idee kommen sollte den Lautsprecher zu bedienen 😉

RAIKKO DANCE Bluetooth
RAIKKO DANCE Bluetooth

Auch die Unterseite  gleicht den kabelgebundenen DANCE zu 100%. Drei kleine Gummifüße sorgen für ordentlichen Stand und das 14cm Klinken-Anschlusskabel ist ebenfalls mit an Bord, für den Fall, dass Ihr mal nen Player anschließen möchtet, der kein Bluetooth hat. Die blaue LED ist immer noch verdammt hell und taugt definitiv auch als Taschenlampe. Jedenfalls im Line-In Modus – im Bluetooth Modus könnt Ihr sie auch als Blaulicht-Ersatz für´s Auto benutzen, denn da blinkt sie nämlich 😉

Anschlüsse und Bedienelemente des RAIKKO DANCE Bluetooth

Auch die Anschlüsse und Bedienelemente des RAIKKO DANCE Bluetooth sind alte Bekannte. Neben dem bereits erwähnten 14cm Stereo-Klinkenkabel im Boden des Speakers findet Ihr an der Seite eine Micro-USB-Buchse für das Ladekabel, den cleveren BuddyPlug, einen Schiebeschalter für den Betriebszustand und den Lautstärke-Regler.

RAIKKO DANCE Bluetooth Mini-USB-Buchse
RAIKKO DANCE Bluetooth Micro-USB-Buchse

 

RAIKKO DANCE Bluetooth BuddyPlug
RAIKKO DANCE Bluetooth BuddyPlug

Letztere sind beim RAIKKO DANCE Bluetooth nun mit einigen zusätzlichen Funktionen belegt. Während z.B. der Schiebeschalter beim normalen DANCE nur die Positionen Ein und Aus hat, bietet Euch der Schalter beim Bluetooth-Modell die Möglichkeit zwischen Line-In (via Kabel) und Bluetooth umzuschalten. Die mittlere Position schaltet den Lausprecher aus.
Am Anfang ist es etwas tricky diesen Schalter zu bedienen, da er ebenso wie das Geräuse leicht gummiert und am Anfang etwas schwergängig ist. So kann es passieren,  dass man manchmal über die AUS-Position drüberrutscht und sich stattdessen im Bluetooth oder Line-In Mode befindet. Das gibt sich zum Glück aber nach ein paar Schaltvorgängen und ist kein großes Problem.
Das schöne daran: Der Bluetooth Modus wird nur aktiviert, wenn Ihr dies wollt. Im Line-In Modus wird der Akku also nicht durch das Bluetooth Modul “belastet”. Somit erreicht Ihr auch mit dem DANCE BT Laufzeiten von 8 – 12 Stunden.

RAIKKO DANCE Bluetooth Schalter
RAIKKO DANCE Bluetooth Schalter

Der Lautstärke-Wippschalter ist wie gesagt ebenfalls mit weiteren Funktionen belegt. Wenn Ihr den Lautsprecher via Bluetooth angeschlossen habt und Euer Mobiltelefon A2DP & AVRCP fähig ist, könnt Ihr mit einem Swipe nach rechts den nächsten Titel anwählen und kommt mit einem Swipe nach links zum vorherigen Titel. Drückt Ihr in der Mitte auf den Schalter, Startet oder Pausiert die Musikwiedergabe.
Übrigens: Um im Bluetooth-Mode die Lautstärke zu regeln, müsst Ihr den Wippschalter etwas länger in der rechten oder linken Position halten.

RAIKKO DANCE Bluetooth Multifunktions-Wippschalter
RAIKKO DANCE Bluetooth Multifunktions-Wippschalter

Doch damit nicht genug: Da Ihr den RAIKKO DANCE Bluetooth auch als Bluetooth -Freisprechanlage benutzen könnt, habt Ihr mit dem Wippschalter auch noch die Möglichkeit ein Gespräch anzunehmen, abzulehnen und zu beenden. Klingelt Euer Mobiltelefon also während Ihr den RAIKKO DANCE Bluetooth mit eben diesem verbunden habt, könnt Ihr mit einem Swipe nach rechts den Anruf annehmen und das Gespräch über den DANCE führen. Per Klick in die Mitte des Schalters lehnt Ihr den Anruf ab oder beendet ihn am Ende des Gesprächs. Je nachdem wie clever Euer Mobiltelefon ist, unterbricht es für die Dauer des Anrufs die Musikwiedergabe und startet sie erneut, nachdem Ihr mit Telefonieren fertig seid.

Der BuddyPlug des RAIKKO DANCE Bluetooth

Eines der cleversten Features, welches man bei allen RAIKKO Speakern findet, ist natürlich auch beim DANCE Bluetooth vorhanden: Der BuddyPlug. Hierbei handelt es sich um eine 3,5mm Klinkenbuchse die das Eingangssignal quasi durchleitet und mit dessen Hilfe Ihr quasi beliebig viele RAIKKO Lautsprecher in Reihe schalten und somit den Klang erweitern könnt.
Einziger Nachteil: Auch bei 10 angeschlossenen RAIKKO Speakern bleibt das Signal leider nur Mono, weil beide Kanäle des Stereo-Signals immer nur auf eine Membran treffen. Ist technisch vermutlich nicht anders realisierbar. Da die beiden Stereo-Kanäle aber sowieso nicht weiter als 14cm auseinander liegen würden (jedenfalls mit dem im Boden eingelassenen Kabel), würde dies aber ehrlich gesagt auch keinen großen Sinn machen.

RAIKKO DANCE Bluetooth BuddyPlugged
RAIKKO DANCE Bluetooth BuddyPlugged

Was allerdings sehr viel Sinn macht, ist der Fakt, dass Ihr den RAIKKO DANCE Bluetooth auch als “Bluetooth Gateway” benutzen, und über den BuddyPlug auch andere Geräte mit 3,5mm Klinkeneingang bluetoothfähig machen könnt. Der DANCE empfängt die Musik über Bluetooth und leitet es einfach an das via BuddyPlug angeschlossene Gerät weiter. Dabei kann es sich um ein größeres Soundsystem mit Line-In, eine Stereoanlage oder auch Euer Autoradio mit Klinken Line-In (AUX) handeln. Da die angeschlossenen Geräte, das Stereo-Signal komplett durchgeschleift bekommen, können sie (sofern sie über mind. zwei Lautsprecher verfügen) auch Stereo wiedergeben. Ein sehr nettes Feature, für das man bis dato den RAIKKO BT01 oder ein ähnliches Gerät benötigte, wobei diese Geräte natürlich immer noch ihre Daseinsberechtigung haben.

Paarungsmodus des RAIKKO DANCE Bluetooth

Um den RAIKKO DANCE Bluetooth mit Eurem Smartphone zu verbinden muss man kein Raketenwissenschaftler sein. Einfach den Schalter auf das Bluetooth Symbol stellen und kurz warten bis die blaue LED auf der Unterseite anfängt zu blinken. Dann nehmt Ihr Euer Smartphone, aktiviert Bluetooth und lasst es nach neuen Geräten suchen. Nach kurzer Zeit erscheint der RAIKKO DANCE Bluetooth als BT Speaker in der Liste der erkannten Geräte. Kurz drauf geklickt und schon koppeln sich Lautsprecher und Smartphone. Ein Code wurde bei mir nicht abgefragt. Sollte Euer Smartphone aber doch nach einem fragen, ist man mit der “0000” oder “1234” immer gut beraten.

Klang & Lautstärke des RAIKKO DANCE Bluetooth

Der Klang des RAIKKO DANCE Bluetooth ist recht beachtlich, für ein Gerät dieser Größe. Zwar liegt der Focus auf den Höhen und Mitten, aber die 4,5 cm Membran ist auch in der Lage, ordentlichen Bass zu produzieren. Natürlich nicht so kraftvoll, wie Lautsprecher die hierfür eine explizit angesteuerte und separate Membran haben, aber dennoch stark genug, um den DANCE zum Tanzen zu bringen.

Und ganz ehrlich – das sieht schon witzig aus!

Aber Vorsicht: Während die kabelgebundenen DANCE immer noch über eine “Sicherheitsleine” verfügen, muss man beim Bluetooth Modell schon etwas aufpassen. Denn auf voller Lautstärke kann es schonmal passieren, dass der RAIKKO DANCE Bluetooth sich wie ein Lemming über die Tischkante stürzen will. Aber keine Sorge – dies macht er nur bei höchster Lautstärke und bei extremen Bässen.

Wie gesagt – man sollte den Klang natürlich nicht mit großen Stereo- oder Dolby Surround Anlagen vergleichen. Der DANCE ist für Unterwegs, im Park, am Baggersee oder auch auf dem Balkon gedacht. Mit seinen 3,5 Watt Musikleistung erreicht er aber eine mehr als ordentliche Lautstärke und sorgt für 360 Grad Beschallung im Umkreis von sicher 20 Metern. Eure Deckennachbarn im Freibad werden auf jeden Fall Augen machen 😉

Mit seinen 100g Gewicht und bis zu 12 Stunden Laufzeit ist der RAIKKO DANCE Bluetooth ein treuer und unauffälliger Begleiter, der Euch zuverlässig den ganzen Tag über mit Eurer Lieblingsmusik versorgen kann. Vorrausgesetzt Euer Smartphone hält so lange durch 😉 Solltet Ihr mit dem Gedanken spielen, den DANCE Bluetooth mal auf ein Festival oder einen länger dauernden Trip mitzunehmen, auf dem es keine Möglichkeit gibt die Geräte aufzuladen, solltet Ihr Euch das USB AccuPack 5200 von RAIKKO mal näher anschauen. Damit könnt Ihr den Lautsprecher und Euer Smartphone diverse Male aufladen und seid somit Steckdosen-unabhängig.

Der RAIKKO DANCE Bluetooth als Freisprechanlage

Den RAIKKO DANCE Bluetooth als Freisprechanlage für Euer bluetoothfähiges Mobiltelefon zu benutzen ist definitiv eine nette Idee. Allerdings habe ich bis dato noch keinen wirklichen Einsatzzweck für diese Funktion gefunden. Ich glaube unterwegs sieht es auch ziemlich komisch aus, wenn Ihr beim Telefonieren mit einer kleinen, blau-schwarzen Kugel sprecht. Im Auto habe ich es ehrlich gesagt noch nicht ausprobiert – da setze ich weiterhin auf ein kleines Bluetooth-Headset. Aber die Möglichkeit den DANCE auch auf diese Art benutzen zu können, ist schon nicht verkehrt.

Fazit und Bewertung

Mit dem RAIKKO DANCE Bluetooth hat RAIKKO die logische Weiterentwicklung des beliebten DANCE auf den Markt gebracht. Durch seine Größe von 6,6 x 5,2 cm und das Gewicht von 100g, ist er der ideale Begleiter für alle, die auch am Baggersee oder im Park nicht auf ordentlich präsentierte Musik verzichten wollen. Und das ist nun endlich auch kabellos via Bluetooth möglich. Durch den für diese Gerätegröße und -klasse erstklassigen Sound, die hohe Lautstärke, die Vielzahl an Anschluss- und Verwendungsmöglichkeiten sowie den nahezu kompletten Lieferumfang kann der RAIKKO DANCE Bluetooth in der Geräteklasse “Mini-Lautsprecher” sehr gute 90% abräumen. Viel zu verbessern gibt es hier wirklich nicht!

Preis & Verfügbarkeit

Der RAIKKO DANCE Bluetooth ist ab sofort im RAIKKO Shop für 54,95 Euro oder bei Amazon für 49,95 Euro zu bekommen.

Loben
  • beeindruckender Sound für diese Größe
  • erstklassige Verarbeitung
  • gute Haptik
  • viele Anschlussmöglichkeiten
  • lange Akkulaufzeit
  • umweltfreundliche Verpackung
“Meckern”
  • kein USB-Ladegerät im Lieferumfang
  • Transportbeutel etwas groß geraten
  • etwas helle LED
Technische Daten
  • Name: DANCE Bluetooth Vacuum Speaker
  • Gewicht: 100g
  • Abmessungen: 66 mm Ø x 52 mm Höhe
  • Membran Ø: 45mm
  • Leistung: 3,5 Watt
  • Lautstärke: > 80dB
  • Frequenzbereich: 150Hz – 16kHz
  • Ladespannung: 5V ± 0,5V
  • Akkulaufzeit: 8 – 12 Stunden
  • Temperaturbereich: 0°C – 40°C
  • Kompatibilität: alle Geräte mit 3,5mm Klinkenausgang sowie Bluetooth (A2DP/AVRCP)-fähige Geräte
Weitere Infos entnehmt Ihr bitte dem Datenblatt des Dance BT Vacuum Speaker
Weitere Bilder

17 Kommentar

  1. Könntest du eigentlich mal einen Vergleich zwischen verschiedenen Lautsprechern machen?
    Z.Bsp. zwischen einem X-Mini und einem Raikko oder so?

    • Klar, wenn mir mal wieder ein X-Mini oder so über den Weg laufen sollte, mache ich gerne nen direkten Vergleich. Vielleicht kommen die ja mittlerweile wenigstens in die Nähe der RAIKKO Speaker. Die letzten Mini-Speaker die ich hatte (bevor ich Junkie wurde) waren jedenfalls klanglich und verarbeitungstechnisch ziemlich mies und gingen postwendend zurück…
      Danke jedenfalls für die Anregung und viel Glück beim Gewinnspiel 😉
      Der Junkie

  2. In wie weit ist der Raikko Dance Bluetooth mit der MiniBoombox von Logitech zu vergleichen? Preislich trennen die beiden ja lediglich 10 Euro. Vom Equipment sind die beiden ja durchaus ähnlich und zu vergleichen. Ich schwanke zwischen beiden und möchte sie sowohl für zuhause (Küche, Bad) als auch unterwegs (Strand, Wiese) benutzen. Vielen Dank im voraus

    • Hallo Jakob,
      danke für die Nachfrage. Leider hab ich die Boombox von Logitech noch nicht selber testen können. Aber prinzipiell hast Du schon Recht – die beiden Speaker sind von den Funkionen her ziemlich vergleichbar.
      Allerdings muss man hier noch ein paar weitere Spezifikationen vergleichen:
      Output: 2x 3 Watt bei Logitech zu 1x 3,5 Watt bei RAIKKO
      Gewicht: 229g bei Logitech und 100g bei RAIKKO
      Maße: 11,6 x 7,1 x 5,8 cm bei Logitech und 6,6 Ø x 5,2 cm bei RAIKKO
      Material/Oberfläche: Hochglanz-Plastik bei Logitech zu matt-gummiertem Kunststoff bei RAIKKO
      Bedienung: Sensor-Touch-Tasten bei Logitech und etwas fummelige/kleine Bedienelemente bei RAIKKO

      Ich denke, beide Speaker werden ihren Zweck erfüllen. Im direkten Vergleich ist der RAIKKO halt kleiner und leichter, hat dafür aber nur knapp die Hälfte an Leistung und spielt nur Mono. Die Logitech Mini Boombox ist größer und schwerer, hat mit 6 Watt mehr Leistung und 2 Lautsprechermembranen (wobei man hier aber auch kein Stereo erwarten darf!). Die Hochglanz-Oberfläche macht die Boombox in meinen Augen allerdings nicht wirklich zu einem Outdoor Gerät, sondern maximal was für den Balkon oder für die Terrasse. Das ist zwar auch “Outdoor” – aber halt nicht mit Transport im Rucksack, Gras, Sand, Erde etc., wie man das z.B. von nem Besuch am Baggersee her kennt.

      Wie gesagt – da ich die Logitech Mini Boombox noch nicht selber testen konnte, kann ich zum Klang nichts sagen und somit leider auch kein abschließendes Fazit oder eine Empfehlung aussprechen. Aber vielleicht kannst Du dir anhand der gegenübergestellten Spezifikationen und meiner Meinung zum Einsatzzweck ja schon ein Bild machen.

      Sag doch mal Bescheid, wozu Du dich entschieden hast und wie zufrieden Du mit der Wahl bist.

      Vielen Dank und viele Grüße,
      Der Junkie

      • Vielen Dank für schnelle Antwort und dann auch noch so aufschlussreich. Die Gegenüberstellung beider Produkte hilft mir sehr, da ich nirgends einen Vergleich der beiden Geräte finden konnte. Es verdeutlicht mir v.a. den potentiell unterschiedlichen Nutzen der beiden Geräte. Ich habe mich noch nicht schlussendlich entschieden, werde aber gerne berichten ob die Wahl dann für meine Verwendung nützlich war.

        Besten Dank nochmal!

        • Hallo Jakob,
          ich hab gestern die Chance gehabt, die Logitech Mini Boombox mal auf Herz und Nieren testen zu können. Testbericht und Vergleich zu den RAIKKO DANCE kommt ASAP.
          Ein gleich vorweg – der Sound der Logitech ist für die Größe echt beeindruckend. Da kommen die DANCE bauartbedingt leider nicht ganz mit… Ist aber auch kein Wunder, denn der Vergleich von einer Membran zu zwei Membranen mit passivem Subwoofer und 3,5 zu 6 Watt ist nicht ganz fair.
          Wie Patrick schon geschrieben hatte, hab ich ein wichtiges Feature der RAIKKO DANCE Bluetooth vergessen – die Möglichkeit jedes Gerät, was einen Line-In hat mit dem Speaker Bluetooth-fähig zu machen. Du kannst den Speaker also als Bluetooth Gateway benutzen und somit z.B. Deine Stereoanlage, Dein Autoradio oder was auch immer per Bluetooth befeuern. Das kann die Mini Boombox nämlich nicht.
          Außerdem hat sich leider bewahrheitet, was ich vorhergesagt habe: die Hochglanzoberfläche der Mini Boombox hat nach EINEM Tag schon ziemlich hässliche Kratzer. Das Gerät geht jetzt eine Woche im Wohnmobil auf Reisen – ich bin mal gespannt, wie das Teil danach aussieht. Fotos folgen…

          Viele Grüße,
          Der Junkie

  3. Hat die Logitech Boombox eigentlich auch einen Ausgang? Der Vorteil wäre beim Raikko als Bluetoothempfänger schon gewichtig.

    • Hallo Patrick,
      da hast Du natürlich Recht – dieses Killerkriterium habe ich leider bei dem kleinen Vergleich außer acht gelassen. Ich glaub, ich werd alt…
      Die Logitech Mini Boombox hat keinen Ausgang, sondern nur nen Line In. Damit eignet sie sich im Gegensatz zum RAIKKO DANCE Bluetooth natürlich nicht als Bluetooth Empfänger oder Gateway.
      Danke für den Hinweis und viele Grüße,
      Der Junkie

      • Hallo!

        Erstmal super Test! Danke!
        Hätte aber noch eine wichtige Frage: wenn ich das Teil als Gateway nutze, ist es gemutet oder kann ich es muten?

        • Hallo Andi, Danke für das Lob!

          Zu Deiner Frage: Die Ausgangslautstärke des Buddyplugs entspricht der Lautstärke des Lautsprechers. Eine Möglichkeit den Lautsprecher im “Gateway” Betrieb auszuschalten oder separat zu regeln, gibt es nicht. Ist eigentlich auch nicht Sinn der Sache, denn der Buddyplug ist ja dafür gedacht, weitere RAIKKO Lautsprecher (oder auch andere) anzuschließen, um die Gesamtleistung erhöhen zu können. Die “Gateway” Geschichte für größere Anlagen, Soundbars etc. ist da nur ne nette Begleiterscheinung – der DANCE Bluetooth läuft dann halt als zusätzlicher Lautsprecher mit und stört auch nicht weiter, sondern unterstützt das Gesamtbild eher noch ein wenig.

          Wenn Du nen reinen Bluetooth Gateway suchst, an den Du Lautsprecher mittels 3,5mm Stereo-Klinke anschließen kannst, guck Dir doch mal den BT-01 Bluetooth Audio Adapter von RAIKKO an:
          http://www.lautsprecher-junkie.de/2011/10/raikko-bluetooth-audio-adapter-getestet/
          und
          http://www.raikko.com/de/produkte/info/product/bt-01-bluetooth-audio-adapter.html
          Vielleicht entspricht der eher dem, was Du suchst. Nen “normalen” DANCE ohne Bluetooth kann man ja immer noch hinzu kaufen 😉

          Wenn Du weitere Fragen hast – einfach her damit. Ich wünsche Dir viel Spaß bei der Qual der Wahl und freue mich darauf mal wieder von Dir zu hören, wenn Du dich entschieden hast.

          Schönen Abend noch und viele Grüße – der Junkie

          P.S.: Kleiner Tipp – folge RAIKKO und dem Lautsprecher-Junkie doch einfach bei Twitter und/oder “Like” uns bei Facebook – dann bist Du immer auf dem Laufenden, wenn es was neues gibt 😉

  4. Was fürn unterschied gibt es vom “Raikko Dance Bluetooth Vacuum Speaker” und dem “Raikko Nano Bluetooth Vacuum Speaker” also welcher ist besser im sound und so
    Gruß Ollie

    • Hallo Ollie,

      vom Sound her würde ich Dir ganz klar den DANCE Bluetooth empfehlen – da kommt einfach ein wenig mehr Dampf raus. Allerdings ist er auch ein wenig größer und hat demnach auch ein größeres Volumen.
      Von der Bedienung her würde ich den Nano Bluetooth mit seinen dedizierten Tasten bevorzugen – die sind ein bisschen komfortabler als die Multifunktionswippe des DANCE.
      Der Testbericht zum Nano Bluetooth geht am WE online – denke da werden auch einige Infos drin stehen, die Dich interessieren könnten.

      Viele Grüße – der Junkie

  5. Hi Junkie,

    Ich höre in erster Linie mit meinem neuen Laptop (und zuhause mit meiner Stereo-Anlage) Musik , und brauche deswegen dringend ein paar ordentliche transportable Speaker.
    Nun muss ich zwischen Raikko-Dance Stereo oder Bluetooth wählen…

    Bluetooth hat den Vorteil, dass ich das Ding zuhause als Gateway für die Stereoanlage nutzen könnte, und ich mir also die nervige Kabelage spare. Aber reicht ein Speaker wenn ich unterwegs bin? Außerdem habe ich (bisher) keine anderen bluetooth Geräte mit denen ich die Funktion nutzen könnte.

    Naja, und der Dance stereo hätte eben für den selben Preis zwei Speaker. Und die Kabel scheinen mir ausreichend lang zu sein…

    Was würdest du empfehlen?

    Danke, und beste Grüße,
    Martin

  6. PS: Bei Amazon ist die bluetooth Variante momentan vergriffen. Gibt’s keine Läden, die die Dinger vertreiben, wo man sich die die selbst einmal angucken und vergleichen könnte? (oder auch z.B. mit der Logitech Boombox, das fände ich auch noch spannend). Ich bin leider sehr haptisch, und freue Dinge vor dem Kauf zu “begreifen”.

    • Hi Martin,

      das ist sicher keine leichte Entscheidung – die beiden Möglichkeiten gehen ja in 2 verschiedene Richtungen.

      Ich denke die sinnigste Kombination für Deine Wünsche besteht aus einem DANCE Bluetooth, einem kabelgebundenen DANCE und dem RAIKKO Stereo-Anschlusskabel (http://goo.gl/emPs4). Das ist dann auch die teuerste Lösung, aber die Vorteile liegen auf der Hand: Du kannst den Bluetooth Speaker einzeln und als Gateway laufen lassen, den zweiten “normalen” Dance per Buddy Plug daran anschließen (doppelte Leistung) und die beiden Speaker per Stereo-Kabel anschließen (doppelte Leistung & Stereo!). Damit solltest Du das Maximum an Flexibilität erreicht haben…

      Die Sache mit dem Bluetooth Gateway sollte dabei allerdings nicht unbedingt entscheidend sein, obwohl das natürlich ab und zu ganz praktisch ist. Diese Funktionalität kann man allerdings auch über den BT01 Bluetooth Audio Adapter von RAIKKO (aktuell leider auch nicht erhältlich) o.ä. erreichen. (http://goo.gl/xdx0K)

      Deine Frage, ob ein Speaker für unterwegs reicht, kann ich leider nur schwer beantworten, weil ich Deine Hörgewohnheiten nicht kenne. MIR hat der DANCE Bluetooth im Park, am Baggersee und am Strand eigentlich immer gereicht – man will (und kann) damit natürlich draußen keine Party für 50 Mann veranstalten – dafür sind die Speaker aber auch nicht ausgelegt. Aber als Unterhaltung für ein paar Leute bei einem Picknick oder einem entspannten Tag am Strand, funktioniert das schon sehr gut. Für unterwegs halte ich das DANCE Stereo Pack mittlerweile als etwas zu umständlich – da gibt es (oder besser gesagt: gibt es demnächst wieder) transportablere Lösungen von RAIKKO. Der Pocket Beat hat z.B. wohl eingeschlagen wie ne Bombe…

      Insgesamt vermute ich, dass RAIKKO in Zukunft ein wenig mehr auf transportable Stereo-Systeme setzen wird. Der Pocket Beat war da wohl so etwas wie ein (ziemlich gelungener) Testballon… Ob die Speaker dann auch über eine Bluetooth Gateway Funktion oder einen BuddyPlug verfügen, kann ich auch nur vermuten…

      Läden, die RAIKKO Speaker zum Probehören haben, kenne ich leider keine. Nen kleinen Vergleich zu der Logitech BoomBox habe ich vor einiger Zeit schon gemacht – den Testbericht findest Du hier: http://goo.gl/NbGfD

      Ich hoffe diese Antwort hat Dich ein wenig weiter gebracht… Wenn nicht, kannst Du dich gerne nochmal melden!

      Viele Grüße – der Junkie

Schreibe einen Kommentar


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.