FANTEC PS21BT Bluetooth Lautsprecher im Test

Vor einigen Tagen erreichte mich ein neuer, kleiner Bluetooth® Lautsprecher der Firma Fantec – der PS21BT. Sieht aus wie ein etwas zu groß geratener Eishockey-Puck und besteht in meinem Fall aus orange eloxiertem Aluminium. Was der kleine Kerl kann und ob er im Alltag besteht, verrate ich Euch in diesem Testbericht.

Verpackung / Lieferumfang des PS21BT

Geliefert wird der PS21BT in einer repräsentativen, bunt bedruckten Pappschachtel mit Sichtfenster. Neben einem nett anzusehenden Model finden wir auf der Verpackung auch sämtliche Features des Speakers. Gefällt mir soweit schon mal ganz gut…

Öffnet man die Verpackung, findet man den 80 x 80 x 42mm großen und lediglich 126 Gramm leichten Speaker sowie das (zugegebenermaßen recht spärliche) Zubehör in einem durchsichtigen Kunststoff-Formteil, welches das Gerät in Position hinter dem Sichtfenster hält und beim Transport schützt.

Als Zubehör liefert Fantec ein Ladekabel (USB -> Mini-Hohlstecker), eine Trageschlaufe sowie eine kleine Bedienungsanleitung und die Garantiekarte mit. Kein Klinkenkabel, kein Netzteil, keine Transporttasche – wie gesagt: etwas spärlich, wenn Ihr mich fragt.

Erster Eindruck / Verarbeitung / Material / Anschlüsse des PS21BT

Der erste Eindruck ist recht positiv. Das das Gehäuse des PS21BT besteht aus 2 Aluminium-Schalen, die in der Mitte von einem durchsichtigen “Band” getrennt sind. Der 4cm große Treiber strahlt nach oben ab und befindet sich hinter einem mit Stoff bespannten Lautsprechergitter. Rund um diesen 6,5cm großen schwarzen Kreis befinden sich die Bedienelemente des Speakers – soll man jedenfalls meinen 😉 Mehr dazu aber später.

Anschlüsse findet man am PS21BT so gut wie keine – die einzigen Öffnungen des Geräts befinden sich in der unteren Hälfte und sind für das Ladekabel und die Trageschlaufe gedacht. Das erklärt nun auch, warum kein Klinkenkabel im Lieferumfang ist. Was mich etwas stört ist das spezielle Ladekabel mit dem echt winzigen Hohlstecker. Warum Fantec hier nicht wie bei dem Modell ohne Bluetooth® auf einen Micro-USB Stecker gesetzt hat, bleibt fraglich. So muss man leider immer das spezielle Kabel parat haben um den Speaker aufladen zu können.

Auf der Unterseite des PS21BT befinden sich 4 halbtransparente Standfüße, neben denen die schon auf der Oberseite zu findenden Bedien-Symbole (Power, Play/Pause, next/previous Track, lauter/leiser) nochmals aufgedruckt sind. Nun erklärt sich auch das Bedienkonzept: die oben aufgedruckten Symbole deuten nicht etwa Sensortasten oder so an – sie zeigen die Position des darunterliegenden Standfußes an, der gleichzeitig ein Taster ist und die gewünschte Funktion ausführt. Steht der PS21BT auf einer geraden und stabilen Oberfläche funktioniert das auch sehr gut – man drückt einfach auf das Symbol am oberen Rand und betätigt damit den Taster auf der Unterseite. Auch wenn man den Speaker in der Hand hält funktioniert die Bedienung der “versteckten” Taster erstaunlich gut. Mal was anderes und eigentlich ganz witzig 😉

Pairing via Bluetooth / Reichweite des PS21BT

Eingeschaltet wird der PS21BT durch die 2-sekündige Betätigung des Power-Buttons. Ein Piepton und eine blau leuchtende, den durchsichtigen Kunststoffring illuminierende LED signalisieren den Betriebszustand. Möchte man den PS21BT nun mit seinem Handy, Smartphone, Tablet oder sonstigen Bluetooth® fähigen Devices koppeln, muss man die Play/Pause Taste so lange gedrückt halten, bis der Speaker 2 tiefe Pieptöne von sich gibt und die Status-LED abwechselnd rot und blau blinkt.

Im Bluetooth® Menü Eures Devices findet Ihr dann ein Gerät, das sich “Fantec121B” nennt und mit dem Ihr Euch verbinden könnt. Zwei kurze Pieptöne signalisieren die erfolgreiche Kopplung und die Status LED wechselt auf langsames blaues Blinken, wie man es ja von vielen Bluetooth® Devices her kennt.

Die versprochene Reichweite von bis zu 15 Metern kann unter Idealbedingungen sicher stimmen – im Alltag mit Wänden, Räumen und anderen Hindernissen kommt man meist so auf 5-10 Meter.

Leider scheint des Bluetooth® Modul des PS21BT keinen automatischen Reconnect zu unterstützen – beim erneuten Anschalten verbindet er sich nicht automatisch mit dem schon bekannten Abspielgerät. Man muss also wieder ins Bluetooth® Menü und den Speaker erneut anwählen. Finde ich etwas lästig…

Bedienpanel / Musiksteuerung / Funktionen des PS21BT

Hat man den PS21BT mit seinem Device gekoppelt, kann man den Musikplayer über die Bedienelemente des Speakers steuern. Zur Verfügung stehen Play/Pause sowie nächster und vorheriger Track. Die Lautstärke des Speakers steuert man über einen längeren Druck auf die jeweilige Taste. Hierbei regelt man allerdings “nur” die Lautstärke des Speakers – die Ausgangslautstärke Eures Devices bleibt unangetastet. Kenne ich von anderen Geräten anders, ist aber kein Kritikpunkt!

Sound und Lautstärke des PS21BT

Kommen wir nun aber zum wichtigsten – dem Sound des PS21BT. Hier gibt es leider ein bisschen was zu kritisieren. Der Sound ist von Hause aus relativ flach gehalten und sehr mitten-/höhenbetont. Unter 100-120Hz tut sich recht wenig – kein Punch oder sonstiges. Das stimmt zwar mit den Frequenzangaben auf der Verpackung überein, aber der versprochene “SUPER BASS” muss irgendwo auf der Strecke von China nach Deutschland verloren gegangen sein :( Von einem Gerät dieses Volumens hab ich da doch etwas anderes erwartet.

Oben rum geht der PS21BT so ab 11-12kHz langsam in die Knie – ab 15kHz ist komplett Ende. Das mag am Frequenzgang meines Test-Mikros und an meinen “alten” Ohren liegen, aber die 20kHz erreicht der PS21BT wohl eher nicht. Mittels Equalizer kann man dem Sound in gewissen Grenzen noch ein wenig “Farbe” mit auf den Weg geben, aber so richtig toll will der Speaker irgendwie nicht klingen.

Bei niedriger bis mittlerer Wiedergabelautstärke ist der Klang noch recht okay – dreht man die Lautstärke aber etwas höher, kommt es bei allen getesteten Tracks unterschiedlicher Musikrichtungen zum Übersteuern und der Treiber beginnt anzuschlagen. Des Weiteren klingt der PS21BT meiner Meinung nach insgesamt sehr “dosig” – das mag an der Dicke des Alu-Materials liegen. Im erträglichen Bereich reicht die Lautstärke des PS21BT aber aus um einen Raum von 20qm ausreichend zu beschallen.

Freisprechanlage des PS21BT

Wie viele der portablen Mini-Lautsprecher hat auch der PS21BT ein eingebautes Mikrofon um ihn als Freisprechanlage zum Telefonieren benutzen. Erreicht Euch ein Anruf bei verbundenem Lautsprecher, könnt Ihr diesen mit einem Druck auf den Play/Pause/Telefon-Knopf annehmen und dann auch wieder beenden. Weitere Telefoniefunktionen (Ruf abweisen, Mikro stumm etc.) sind hier nicht vorgesehen.
Die Sprachqualität ist auf beiden Seiten erfreulicherweise ziemlich gut – lediglich das gelegentlich zu hörende GSM-Signal durch fehlende Abschirmung stört hier ein wenig…

Akkulaufzeit / Ladevorgang des PS21BT

Der eingebaute Akku unbekannter Kapazität soll dem PS21BT eine Laufzeit von bis zu 8 Stunden ermöglichen – je nach Lautstärke natürlich. Bei maximal erträglicher Lautstärke wird er wohl so nach 5-6 Stunden wieder ans Netz wollen.
Aufladen kann man den PS21BT an jedem handelsüblichen USB-Anschluss oder USB-Netzteil, welches 500mA bei 5 Volt liefert. Die ersten beiden Ladevorgänge sollen laut Hersteller 12 Stunden betragen – danach begnügt sich der Speaker mit 3-4 Stunden. Paralleles Aufladen und Abspielen empfiehlt Fantec in der Bedienungsanleitung übrigens nicht.
Während des Ladevorgangs leuchtet die Status-LED des PS21BT rot – leider geht sie nicht aus, wenn der Speaker voll geladen ist. Das kann je nach verbautem Akku-Typ schon auf die Lebensdauer gehen.

Fazit & Wertung zum PS21BT

Für knapp 30 Euro bekommt man mit dem Fantec PS21BT Bluetooth® Speaker einen recht gut verarbeiteten, robusten und schicken Bluetooth® Lautsprecher mit außergewöhnlichem Bedienkonzept und Freisprechfunktion. Klanglich spielt er allerdings nicht wirklich in der ersten Liga der Kleinst-Lautsprecher mit – dafür ist mir der Klang zu unausgewogen und nicht so wirklich “schön”. Der fehlende AUX-Eingang, die proprietäre Ladebuchse, die schlechte Abschirmung und diverse andere “Kleinigkeiten” bescheren dem Speaker damit leider nur eine mittelmäßige Wertung von 55%.

Preis / Bezugsquellen des PS21BT

Den Fantec PS21BT gibt es in 8 unterschiedlichen Gehäusefarben (schwarz, blau, grün, orange, rot, pink, silber und gold) für um die 28-29 Euro bei Amazon.

Loben
  • gute Verarbeitung
  • angenehme Haptik
  • cleveres Bedienkonzept
  • ausreichende Akkulaufzeit
  • geringes Gewicht
  • gute Maximallautstärke (mit Abstrichen!)
“Meckern”
  • mittelmäßiger Klang
  • kaum Bass
  • kein AUX-Eingang
  • proprietäre(s) Ladebuchse /-kabel
  • Lade-LED erlischt nicht
  • nicht abgeschirmt – GSM Signal ist hörbar
  • kein Bluetooth® Reconnect
Technische Daten
  • Bluetooth 2.1+EDR (A2DP, AVRCP)
  • Bluetooth-Reichweite bis zu 15m
  • Frequenzbereich 100Hz – 20kHz
  • Freisprechfunktion inklusive Mikrofon
  • Funktionstasten zur Musik und Telefonsteuerung
  • Integrierter Akku für bis zu 8 Stunden Musikgenuss
  • Robustes Aluminiumgehäuse in verschiedenen Farben
  • Gewicht 126 Gramm
  • Maße: 80 x 80 x 42mm

Blog Marketing
Blog-Marketing ad by hallimash

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.